Theater «die Tonne» – Marktgasse – CH 3177 Laupen 

Vorverkauf: TopPharm SchlossApotheke im Stedtli, Tel. 031 747 30 34, Mo-Sa 8-10/14-16 Uhr 

 Email: theater@dietonne.ch

Tonne-Hauptversammlung 2016
23. 6. 2015 20.00 Uhr im kleinen Saal Restaurant Bären

Anwesend:
Vorstandsmitglieder:
Christian von Erlach, Yvonne Lüdi, Urs Ruprecht, Marcel Reber, Christiane Bienz, Martin Stiefenhofer.
Mitglieder:
Ursula Reber, Hans Siegenthaler, Ueli Remund, Vreni Brandenberger, Artur Gloor, René Ruprecht, Salome Luz, Hansruedi Kamber, Hans Fankhauser, Doris Peters, Anita Salzmann, Martin Kunz.

Entschuldigt:
Vorstand: Tanja von Erlach, Anita Flessenkämper, Lilian Tschan.
Mitglieder:
Silla Kamber, Margrit und Heinz Stünzi, Tom Glur, Susan und Roland Brülhart, Jeannette und Alphons Kasper, Annelis Lehmann, Thomas Koch, Karin Linder, Beat Wittwer, Martin Renfer, Ernst Gosteli.

Traktanden:
1. Protokoll HV vom 24.6.2015
2. Jahresbericht des Präsidenten
3. Jahresrechnung – Revisorenbericht - Décharge-Erteilung an den Vorstand
4. Budget 2016/17
5. Mutationen
6. Wahlen
7. Vorschau auf die kommende Saison
8. Verschiedenes

Erste Getränkerunde geht auf Kosten der Tonne.

1. Protokoll HV 24.6.2015
Protokoll wird genehmigt und verdankt (wird nicht verlesen, liegt auf, kann eingesehen werden).

2. Jahresbericht
Christian verliest den Jahresbericht. Er wird ebenfalls auf die Website hochgeladen.
Wir bedauern ausdrücklich den Rücktritt von Anita Flessenkämper aus dem Vorstand.
Jahresbericht wird mit Applaus genehmigt.l

3. Jahresrechnung 2015/16
Yvonne informiert, Bilanz liegt auf. Gewinn von rund CHF 6'400. Gastspiele sind weiterhin defizitär. Unterstützung durch Migros wichtig.
Frage, warum Tonne-Spezial nicht separat aufgeführt wird. Ist einfacher.
Warum drei verschiedene Bankkonten? Zusammenhang mit e-Banking.
Konto bei Raiffeisen eröffnet, weil sie im Jubiläumsjahr Sponsor waren.
Büromaterial: Unterschied hoch, weil im Vorjahr Briefschaften angeschafft werden mussten.
Anita Salzmann verliest Revisionsbericht. Wird einstimmig genehmigt.
Der Kassierin und dem Vorstand wird einstimmig Décharge erteilt.

4. Budget 2016/17
Yvonne informiert. Im Rahmen von Vorjahr.
Budget wird einstimmig genehmigt.

5. Mutationen
195 Mitgliedschaften (Einzeln und Paare). 4 „definierte“ Austritte, 3 gestrichen. Neumitglieder: Miriam Jenni, Ursula Walther-Hofer, Susanne Staub.
Der Tonne-Vorstand dankt an dieser Stelle nochmals Anita Flessenkämper für ihre tolle Mitarbeit im Vorstand. Mit ihrer Marketingarbeit hat sie erheblich zum Bild der Tonne beigetragen.

6. Wahlen
Keine Demissionen. Der Präsident lässt in launigen Worten wiederwählen.
Der Vorstand wird gewählt, ebenso der Präsident. Es hallt sechsfacher Applaus durch den Saal.
Anita Salzmann und Hans Siegenthaler werden als Revisorin/Revisor wiedergewählt, mit ebensogrossem Applaus.

7. Vorschau kommende Saison
10.9.16 Reto Zeller, Undenufe;
15.10. Daniel Ludwig, Mohammed is biking (Aula);
3.12. Livia Franz, Markus Maria Enggist, Muuwurf (für Jung und Alt);
Januar/Februar 2016 Eigenproduktion: Konfusionen (5 Einakter) (Alan Ayckbourn), Regie Beat Rentsch (Produktionsleitung und Regieassistenz Text).
25.3.17 Duo Zu Zweit, Umtausch ausgeschlossen;
22.4. Tonne-Sounds mit James Grey, Singer/Songwriter;
Marcel informiert kurz über die Handlung der Eigeninszenierung.
Dem Vorstand schwebt vor, Tonne-Eigenproduktionen immer zu ähnlicher Jahreszeit zu spielen.
Hans weist darauf hin, dass Murten zur gleichen Zeit spielt. (Es handelt sich um Januar/Februar).
Hansruedi Kamber fragt: Familienvorstellungen vorsehen? In diesem Jahr kann „Muuwurf“ als Kinderprogramm bezeichnet werden.
Ueli Remund informiert über die spezielle Produktion von „Top Dogs“ im August/September.

8. Verschiedenes
Tonne in der Linde-Schüür: Kurzinfo durch Christian von Erlach. Erste Visionensitzung konnte aus verschiedenen Gründen nicht durchgeführt werden. Wird am 20. August nachgeholt.
Ausgangslage: Burgergemeinde hat Linde gekauft. In der Schüür könnte nun zusammen mit der Tonne ein Theater eingerichtet werden. Probleme wie Tonne-Bar, Toiletten, Garderobe wären gelöst.
Ueli Remund votiert in dem Sinn, dass dies eine „Riesenchance“ wäre. Die Tonne in der Schüür sollte man unbedingt realisieren.
Ursula Reber stellt die Frage, wann allenfalls andere Vereine hinzugezogen werden könnten.
Dies wird frühestens nach 20.8. passieren, wenn klarer ist, in welche Richtung sich die Tonne bewegen wird.
Hans Fankhauser wirft die Frage auf, inwiefern der Vorstand von der Linde-Schüür überzeugt sei. Christian: Im Prinzip total überzeugt, aber... es gibt viel zu bedenken. Im Vorfeld möglichst wenig Beeinflussung von Teilnehmenden.
Artur Gloor: 68/69 habe er zwei Stücke in der Tonne inszeniert. Hat dann einen bösen Brief geschrieben, er inszeniere nie mehr in der Tonne.... mit dem Hinweis, „göht ändlech use usem Chäuer“ (mit einem Augenzwinkern).
Ursula Reber wirbt für Nydeggnacht, buntes Programm, 24.6.).
Hansruedi Kamber dankt dem Vorstand und wünscht ihm alles Gute für die Visionen.
René Ruprecht ist auch als Laupenburger an die HV gekommen, er wird unser Projekt innerhalb der Burgergemeinde unterstützen.
Anita dankt für das Programm.
Christian von Erlach schliesst die Versammlung um 21.15 Uhr.

Laupen, 23. 6. 2016
Fürs Protokoll: Urs Ruprecht

Design by: www.diablodesign.eu